X

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Unsere Philosophie

Über uns

Nakahara ist ein junges Unternehmen, das im Jahr 2011 gegründet wurde. Derzeit sind wir zwei Mitarbeiter: Konstantin Volke und Sakiko Nakahara. Sakiko verleiht dem Unternehmen auch den Namen. Sie ist die treibende Kraft und ermöglichte erst die Gründung von Nakahara.

Sakiko kommt aus Shizuoka in Japan. Sie studierte in Osaka an der University Of Arts Kunst auf dem Spezialgebiet der traditonellen japanischen Holzdrucktechniken. Danach arbeitete sie in Tokio unter anderem für eine Lederwarenmanufaktur. Dort hatte sie gelernt, Leder zu bearbeiten. Zu Hause experimentierte sie mit dem Druck auf Leder unter Nutzung natürlicher Rohstoffe wie Rotwein oder Kakishibu und bekam so die Idee, Lederartikel auf traditionelle japanische Art und Weise mit dem Verfahren des Holzschnitts zu bedrucken.

Konstantin Volke ist der Inhaber des Unternehmens und kümmert sich um die Kommunikation mit Kunden und Lieferanten für unsere Rohstoffe sowie um die Administration des Webshops und der Bürokratie.

Im Jahr 2011 zogen Konstantin und Sakiko von Japan nach Deutschland. Neben Ihrer Tätigkeit für das Unternehmen lernt Sakiko Deutsch und widmet sich ihrer künstlerischen Tätigkeiten.

Sakikos Unikate

Alle hier angebotenen Artikel sind in Handarbeit ausschließlich von Sakiko Nakahara hergestellt. Dabei kombiniert sie ihre Fähigkeiten und fertigt das Produkt von der Idee über die Vorbereitung bis hin zum Design. Und das geht so:

  • Grundlage für alle Produkte sind Sakikos Skizzen. Sie fertigt Skizzen überall an. Neben der eigentlichen Arbeitszeit finden sich in ihrem roten Skizzenheft Aufzeichnungen aus der Straßenbahn, Restaurants, Aufenthalten in Parks. Das rote Skizzenheft ist immer dabei.
  • Auf Basis der Skizze wird eine Vorlage aus Papier erstellt. Die Vorlage entspricht dem fertigen Produkt grob in Aussehen und Größe. Die Vorlage ist gleichzeitig eine Schablone für die benötigten Lederstücke. Die Lederstücke werden aus einer Haut ausgeschnitten.
Skizzen
  • Parallel dazu fertigt Sakiko einen Holzblock an. Aus dem Holzblock wird mit Hohlmessern Holz abgetragen (Hochdruckverfahren).
  • Im nächsten Schritt trägt Sakiko die Farbe auf die Oberfläche des Holzblocks. Dabei ist größte Sorgfalt gefragt, um die Farbe gleichmäßig zu verteilen und dadurch ein ausgewogenes Ergebnis zu erzielen. Die eingesetzten Farben sind 100% natürliche Farben. Das kann Rotwein sein oder Kakishibu (fermentierter Kakisaft).
  • Darauf folgend muss der Lederausschnitt genau auf der Oberfläche des Holzdrucks positioniert werden, um genau den gewünschten Bereich zu bedrucken. Beim Druck wird ein "Baren" verwendet (eine runde Bambusmatte), um die Kraft der Hand gleichmäßig auf das Leder zu verteilen.
 
Holzschnitt als Druckvorlage Druck Drucken

Bei bedruckten Lederartikeln folgt Sakiko den Konventionen der Druckkunst.

Jeder Druck gehört zu einer Serie. Und jede Serie hat eine bestimmte Auflage (Edition). Verschiedene Lederprodukte wie Taschen oder Etuis können den selben Druck haben und gehören daher zur selben Serie. Das Besondere dabei ist, dass es sich dabei oftmals um eine limitierte Edition handelt. Innerhalb der Edition erhält jedes Produkt eine einmalige Nummer.